Steuer-Termin

Fälligkeit Umsatzsteuer-Vorauszahlungen und Lohnsteuer

Umsatzsteuer-Vorauszahlungen

  • Die Umsatzsteuer-Vorauszahlungen sind grundsätzlich bis zum 10. des Folgemonats an das Finanzamt durch Abgabe von Umsatzsteuer-Voranmeldungen zu melden und zu bezahlen. (z.B. Vorauszahlung für den Monat Januar zum 10. Februar)
  • Wurde ein Antrag auf „Dauerfristverlängerung“ gestellt, sind die Umsatzsteuer-Voranmeldung und die Umsatzsteuer-Vorauszahlung erst zum 10. des übernächsten Monats zu melden bzw. zu bezahlen. (z.B. Vorauszahlung für den Monat Januar zum 10. März)
  • Fällt der 10. auf ein Wochenende oder einen Feiertag, verschiebt sich der Steuertermin auf den nächsten Werktag.

Lohnsteuer-Zahlungen

  • Wenn Unternehmer/Selbstständige Arbeitnehmer beschäftigen, müssen diese für Ihre Arbeitnehmer Lohnsteuer vom Gehalt einbehalten und an das Finanzamt abführen.
  • Sie müssen daher grundsätzlich zum 10. des Folgemonats Lohnsteuer-Anmeldungen an das Finanzamt übermitteln und bezahlen. (z.B. Anmeldung für den Monat Januar zum 10. Februar)
  • Eine „Dauerfristverlängerung“ wie bei der Umsatzsteuer-Voranmeldung gibt es bei der Lohnsteuer-Anmeldung nicht.
  • Fällt der 10. Auf ein Wochenende oder einen Feiertag, verschiebt sich der Steuertermin auf den nächsten Werktag.

Wichtiger Hinweis

Sowohl bei der Umsatzsteuer als auch bei der Lohnsteuer gibt es Unternehmer, die die (Vor-)Anmeldungen ¼-jährlich übermitteln und bezahlen müssen. Dann gilt statt dem 10. des Folgemonats der 10. nach Ablauf des Quartals (z.B. I. Quartal bis 10. April) bzw. bei Dauerfristverlängerung bei der Umsatzsatzsteuer der 10. des übernächsten Monats nach Ablauf des Quartals (z.B. I. Quartal bis 10. Mai).
 

Alle Termine

  • 10/01/2017
  • 10/02/2017
  • 10/03/2017
  • 10/04/2017
  • 10/05/2017
  • 12/06/2017
  • 10/07/2017
  • 10/08/2017
  • 11/09/2017
  • 10/10/2017
  • 10/11/2017
  • 11/12/2017

» zum Steuerkalender