Aktuelles aus der Kanzlei

18/04/2016
April 2016: Start der Fotoausstellung von Hüseyin Usta und Cahide Deniz Egmen

Fotoausstellung mit Bildern von Hüseyin Usta und Cahide Deniz Egmen

Im April 2016 hat in unseren Kanzlei-Räumen eine neue Ausstellungsreihe begonnen. Diesmal werden Fotografien der beiden Künstler Hüseyin Usta und Cahide Deniz Egmen gezeigt.

 

Im Folgenden beschreiben die Künstler sich selbst und ihren Werdegang mit ein paar Worten:

Hüseyin Usta

Am 30. März 1959 begann seine Lebensgeschichte. Die Grundschule hat er in Erzurum und Ankara besucht. Die weiterführende Schule, Abitur sowie die Universität absolvierte er in Ankara. Nach Abschluss seines Studiums als Berufsschullehrer, hat er seinen Dienst bis zu seiner Rente an verschiedenen Berufsschulen für Industrie im Fachbereich für Elektrotechnik, zuerst in Gümüşhane danach in Samsun 29 Jahre ohne Unterbrechung geleistet. 

Er ist verheiratet und hat zwei Söhne, die er als seine Lebensblume bezeichnet. Nachdem sein Lebensabschnitt als aktiver Lehrer zu Ende ging, hat er seine Zeit der Literatur und der Fotografie gewidmet. 

Er sagt: „Ich bin ein umweltbewusster Mensch. Unter anderem fotografiere ich sehr gerne die Natur. Für mich ist es unverzichtbar, dort hinzugehen wo die Fotografie ist“.

 

Cahide Deniz Egmen

ist am 8. Juli 1974 in Ordu geboren. Seit 1977 lebt sie in Deutschland. Nachdem sie die Grundschule, die weiterführende Schule sowie die dreijährige Ausbildung als Bürokauffrau beendet hatte, arbeitete sie in verschiedenen medizinischen Bereichen. Seit vier Jahren arbeitet sie in einem Altenpflegeheim. Sie hat zwei Söhne. „Auch wenn mein Mutterinstinkt stark ausgeprägt ist, bin ich der Meinung, dass das Leben im Rahmen von Respekt und Liebe in Freiheit gelebt werden sollte.“

Die letzten 10 Jahre hat sie sich viel mit Literatur - unter anderem von Gedichten - sowie mit der Fotografie beschäftigt. Ihr Wunsch ist es ein Buch in türkischer Sprache zu veröffentlichen.

Ihr Zitat über die Fotografie: „Das Leben, das mit Glück und Trauer gereift ist, will ich in allen Farben fotografieren. Die Regeln kenne ich, es zu lebendigen ist eine Meistersache meiner Gefühle“.